DAMIT DER TRAUM VON SCHULE WAHR WIRD!

Wer an einer Unterrichtsstunde der Entoto-School in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba teilnimmt, sieht in leuchtende Kinderaugen, hört neugieriges Lachen und spürt bedingungslose Freude am Lernen.




Doch hinter den roten Schulkitteln verbirgt sich unvorstellbare Armut, unbegreifbares Elend und die bittere Erkenntnis, dass diese Kinder keine ungestörte Kindheit haben können.

Ungefähr 100000 Kinder in Addis Abeba können sich den Schulbesuch nicht leisten, leben in Zwangsarbeit oder müssen ohne Eltern auf der Straße leben.

Der Förderverein „Guadengha e.V.“, der 2007 am Felix Klein-Gymnasium in Göttingen gegründet wurde und als gemeinnützig anerkannt ist, hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen in Addis Abeba den überlebenswichtigen Zugang zu Bildung und Erziehung zu ermöglichen und ihnen damit eine Zukunft zu ermöglichen. 

Der Name unseres Vereins, "Guadengha",  stammt aus dem Amharischen und bedeutet "Freund".
Die Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft des Felix-Klein Gymnasiums engagiert sich seit 2006 in verschiedensten Projekten für die Entoto-School und ist dabei wahrlich
ein Freund dieser geworden.

Partnerschaftliche Beziehungen und die gemeinsame Vorstellung, dass Bildung das wichtigste Gut gegen Armut, Hunger und Gewalt ist, verbinden das Felix-Klein-Gymnasium mit der Entoto-School.




Wir danken Ihnen für den Besuch unserer Seite und freuen uns über Ihr Interesse!

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Hänig (1. Vorsitzende) im Januar 2009



© Guadengha e.V.